Angebote und Termine der Bibliothek Stadtilm

A-B-C-Lesen tut nicht weh

Die Vorschulgruppen der Kindertagesstätten werden traditionsgemäß auch in diesem Jahr zu einer Veranstaltung in die Bibliothek eingeladen. Die  Bibliothek als zentralen Ort des Lesens und Vorlesens vorzustellen und näher kennen zu lernen, Bücher und Geschichten in den Familienalltag zu integrieren – das ist eine unserer Aufgaben. Studien haben ergeben, dass  Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen,  besser lesen lernen und mehr Freude daran haben. Das ist somit eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen.

Die Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind im Vorfeld anzumelden, dann werden am Veranstaltungstag auch schon die ersten Leserausweise an die Kinder ausgegeben.

Die Kindertagesstätten, aber auch andere Vorschulkinder und ihre Angehörigen sind zu den folgenden Terminen ab 9:00 Uhr in der Bibliothek herzlich willkommen: am 6., 7., 20. und am 21. April 2016.

Welttag des Buches – ein Tag für Lesefreunde

Der UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts wird seit 1996 weltweit am 23. April gefeiert und macht rund um dieses Datum auf die Bedeutung des Lesens, der Bücher und die Kultur des geschriebenen Worts aufmerksam.

Von Beginn an haben viele Förderer die Welttags-Kampagne unterstützt, allen voran die Stiftung Lesen,  die auch in diesem Jahr wieder die Buch-Gutschein-Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ organisiert.

Der Stadtbibliothek wird zum diesjährigen Welttag des Buches vom Bürgerverein ein Tablet übergeben. Mit Hilfe des Tablets und der LeYo! Bücher können Kinder auf eine interessante Entdeckungsreise gehen.  Frau Kister ist mit ihrer 1. Klasse herzlich eingeladen, bei der Übergabe am Montag, dem 25. April um 9:00 Uhr in der Bibliothek dabei zu sein.

Am Mittwoch, dem 27. April laden wir alle Flüchtlinge ab 14:00 Uhr in die Bibliothek ein, die in Stadtilm und Umgebung ein neues zu Hause gefunden haben. Wir möchten helfen, mit unseren Beständen den Alltag in Deutschland besser zu verstehen, die deutsche Sprache über die Literatur intensiver zu lernen und wir möchten, dass Kinder die Einrichtung für sich und ihre Freizeitinteressen entdecken.

Unterstützung für diese Aktion gibt es mit Zuwendungen aus dem Landeshaushalt für Interkulturelle Bibliotheksarbeit, durch die Stiftung Lesen mit der Aktion LeseStart für Flüchtlingskinder und auch  Herr Schramm von Nick’s Computershop ist mit dabei, der sich schon seit einigen Monaten für Flüchtlinge engagiert.