DVM U10 in Magdeburg

DVM U10 in Magdeburg

Die Deutschen Vereinsmeisterschaften der Unter – 10 Jährigen fand in diesem Jahr zum wiederholten Male in dem wunderschönen Maritim Hotel Magdeburg statt. Dieser Austragungsort hatte sich in den vergangenen Jahren für die vielen Teilnehmer, Eltern und Betreuern bewährt. Die zwei Mannschaften der SG Blau Weiß Stadtilm aus dem kleinen schachverrückten „Städtchen“ freuten sich schon tierisch auf diese Meisterschaft kurz nach Weihnachten. Die erste Mannschaft ging in folgender Aufstellung an den Start: Natalie Pflugradt, Pauline Schmidt, Leonard Rapp und Paul Langer. Die zweite Auswahl der besten blau-weißen Vereinsspieler trat in folgender Formation auf: Luis Möschwitzer, Marius Tomasini, Martin Kirsch, Quentin Staude und Niclas Witt. Die Teams konnten kaum unterschiedlicher zusammengestellt sein, zum einen durften einige Schüler zum wiederholten sowie letzten Male antreten und zum anderen waren einige Teilnehmer angereist, um die Luft bei Deutschen Meisterschaften zu schnuppern und viele tolle Erfahrungen zu erleben.

An drei schachintensiven Tagen mussten die Kleinen 7 schwere Runden absolvieren, aber mit viel Motivation gespickt, haben die 9 blau-weißen Strategen dieses harte Turnier mit Erfolg bestritten. Die erste Mannschaft belegte am Ende einen tollen elften Tabellenplatz. Mit etwas mehr Glück in der einen oder anderen Situation hätte das Quartett beinahe einen ersehnten einstelligen Tabellenplatz erreichen können. Vor allem dem kleinen Leonard war Caissa, die Schachgöttin, nicht immer hold. Aber die Zufriedenheit überwog deutlich und mit diesem Wohlgefühl konnten sie die restlichen Ferientage verbringen. Die zweite Mannschaft hingegen hatte in ein paar Runden kein wirkliches Losglück. Das Quintett musste sich gegen starke Auswahlen der Großstädte Erfurt, Magdeburg und Hamburg beweisen. Nicht immer von Fortuna geküsst, aber sehr motiviert wurde um jeden einzelnen Brett- und Mannschaftspunkt erbittert gekämpft. Am Ende konnten die 5 Blau Weißen der Zweitvertretung ihren Setzlistenplatz um 2 Ränge verbessern und mit ihrem Abschneiden zufrieden sein.
Ein großes Dankeschön geht an die mitgereisten Eltern, die ihre Kleinen in besonderem Maße unterstützt und jeden Wunsch von den Lippen gelesen haben. Somit durften die beiden Trainer Tom George sowie Raiko Siebarth ein rundum gelungenes Turnier miterleben und viele schöne Anekdoten mit nach Hause nehmen.

Raiko Siebarth