Erfolgreiche Teilnahme an der Thüringer Einzelmeisterschaft

Erfolgreiche Teilnahme an der Thüringer Einzelmeisterschaft

Am 21. und 22. November wurde die Thüringer Einzelmeisterschaft in der Altersklasse U8 in Dittrichshütte ausgetragen. Die Schachgemeinschaft Blau Weiß Stadtilm schickte vier Teilnehmer an den Start, welche sich am frühen Samstagmorgen auf den Weg machten. Schachlich bestens betreut von Justus Werner und Stephan Berner, wurden von Quentin Staude, Fabio Tomasini, Eric Langer und Valentin Kirsch gute Leistungen gezeigt.
Auf dem Programm standen sieben Runden, vier davon am Samstag und drei am Sonntag.
Natürlich hatten auch die kleinsten Strategen der Thüringer Schachjugend eine, einer Landesmeisterschaft angemessene, Bedenkzeit von 75 Minuten pro Partie. Nur das langsame Spiel steht für die aufgeregten Kinder im Alter von acht Jahren und jünger natürlich nicht im Mittelpunkt. Mit 41 Teilnehmern war das Turnier wie jedes Jahr sehr gut besetzt.
Die beste Leistung konnte Quentin Staude abliefern. Er musste sich nur einmal geschlagen geben und konnte mit 5,5 Punkten aus sieben Runden, punktgleich mit dem Zweitplatzierten, einen hervorragenden dritten Platz erreichen. Nach dem Sieg bei den Kreiseinzelmeisterschaften eine Woche zuvor, bestätigt er damit sein schachliches Können.
Durchwachsener lief es bei Fabio Tomasini, welcher mit 3,5 Punkten den 21. Platz belegte. Für Fabio war dabei durchaus mehr drin, da er mehrfach in besserer Stellung den Sieg durch Unachtsamkeit verschenkte.
Für die beiden jüngsten Teilnehmer der Schachgemeinschaft, Eric und Valentin, war die Landeseinzelmeisterschaft ein gutes Übungsturnier. Sie müssen noch lernen langsamer zu spielen und so die Bedenkzeit auszunutzen, um die besten Züge zu finden. Eric belegte mit 3 Punkten dennoch einen guten 29. und Valentin mit 2 Punkten den 37. Platz. Beide dürfen nächstes Jahr erneut zeigen, was sie auf den 64 Feldern können.