Marktplatz

Stadtilmer Marktplatz

Der Stadtilmer Marktplatz gilt mit einer Fläche von etwa 10.170 m² als größter Markt Thüringens. Vor seiner Pflasterung im Jahr 1834 bestand der Marktplatz aus einem einzigen Sumpfgelände. Auf  ihm finden seit seinem Bestehen zahlreiche Veranstaltungen wie Wollmärkte, Demonstrationen und verschiedene Feste wie zum Beispiel das Stadtilmer Marktfest statt.  Noch heute kann man hier das seit 1885 eingeweihte Methfesseldenkmal, in dessen Zentrum ein Obelisk dem in Stadtilm geborenen Komponisten Albert Methfessel gewidmet ist, bestaunen.
An der Stelle des Gebäudes, welches heute die die Filiale der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau beherbergt, stand bis 1966 das Hotel zum Hirsch, in dem Johann Wolfgang von Goethe auf seinen Reisen nach Ilmenau des öfteren verweilte. In Stadtilm schrieb Goethe das Gedicht „Gefunden“.

[flexiblemap center=“50.7746138,11.0815158″ width=“100%“ height=“300″ title=“Stadtilmer Marktplatz“ directions=“false“]