Multisportanlage eingeweiht

Multisportanlage eingeweiht

Nach 7-wöchiger Bauzeit konnte in der letzten Novemberwoche der Bau der Multisportanlage auf dem Viaduktsportplatz abgeschlossen werden. Tiefbaufirma (TS-Bau) und städtischer Bauhof haben trotz des kaltnassen Wetters den Unterbau und die Anlage pünktlich zum Einbautermin des Sportbodens fertiggestellt. Die Firma PROCON musste, aufgrund der schlechten Witterung, mit einem Zeitfenster von 2 Tagen auskommen, um den roten Gummi-Belag einzubauen. Der Aufbau der geplanten Calisthenics-Station wird im Frühjahr 2018 erfolgen, da der Hersteller diese erst im Januar ausliefern kann.

Um die Anlage zu finanzieren nahm die Stadt an einem Wettbewerb des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft im Jahr 2016 teil. Von den 179 Bewerbern konnten sich am Ende nur 6 Bewerber durchsetzen und ihre Projekte umsetzen. In der Stadtilmer Projektidee ging es im Kern darum, Jugendliche in die Entscheidungsprozesse zur Schaffung von kinder- und jugendgerechten Freizeitangeboten einzubeziehen. Dazu konnten sich in 2 Workshops Jugendliche an der Ideenfindung beteiligen und Vorschläge einbringen. In dem sich anschließenden Voting entschied sich die Mehrheit der Teilnehmer für die Errichtung einer Multisportanlage.

Für den Bau der Anlage wurden ca. 85.000 Euro investiert. Das Land Thüringen beteiligt sich an der Finanzierung mit einem Förderbetrag in Höhe von 75.600 Euro. Unterstützt wurde die Finanzierung mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro durch die Stadtilmer Ilm-Flöhe.