Informationen zur Briefwahl

Jeder Wahlberechtigte, der in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann sein Wahlrecht durch Briefwahl ausüben, wenn er einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins stellt.

Die Erteilung eines Wahlscheines kann nur schriftlich beantragt werden. Die Schriftform gilt  durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung als gewahrt. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Schnell und einfach geht’s per Onlinebeantragung: Die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen ist unter diesem Link oder über den auf ihrem Wahlbrief aufgedruckten QR-Code möglich. Die Beantragung mittels des QR-Cods ist in wenigen Sekunden erledigt!
> https://www.wahlschein.de

Bitte Beachten!!! Aufgrund der zu erwartenden Postlaufzeiten ist die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen nur bis zum 22.09.2021, 12:00 Uhr möglich!

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist.

Ein Antragsvordruck mit Vollmacht befindet sich auf der Rückseite des Ihnen bis zum 5. September 2021 zugestellten Wahlbenachrichtigungsbriefes. Bitte füllen Sie diesen aus, wenn Sie Briefwahl machen möchten oder nutzen sie die Möglichkeit der Onlinebeantragung. Der Antrag können Sie auch stellen, wenn Sie die Wahlbenachrichtigung noch nicht bzw. nicht mehr haben.

Die Briefwahlunterlagen werden spätestens Anfang September versendet. Bitte beachten Sie, dass die Zustellung und Rücksendung der Briefwahlunterlagen per Post einige Zeit in Anspruch nimmt! Ca. 3 Tage Postlaufzeit sollten beachtet werden!

Briefwahlunterlagen bequem von zuhause aus beantragen
Die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen ist unter diesem Link möglich. > https://www.wahlschein.de

Informationen zur Briefwahl im Internetangebot des Bundeswahlleiters

Categories: Aktuelles, Wahlen