„Heißes” Tenniswochenende in Stadtilm

„Heißes” Tenniswochenende in Stadtilm

Vom 1. – 3. Mai wurden auf der Anlage des TVS 2011e.V. insgesamt 4 Heimspiele ausgetragen. Zweimal trat unsere erstmalig gemeldete U14 an, die 40er Herren am Samstag und die Damen am Sonntag. Dazu kam noch das Spiel unserer offenen Herren am Samstag in Arnstadt. Bei Letzterem waren die Spiele leider eine klare Angelegenheit, die Arnstädter Herren siegten deutlich.

In der Spielserie U14 traten jeweils 2 Kinder im Einzel und ein Team im Doppel an. Am 1. Mai war Weimar zu Gast, am 3. Mai Apolda. Beide Vereine zählen zu den Top 5 in Thüringen. So war für Weimar der Landesmeister U12 am Start und für Apolda die ostdeutsche Meisterin U9. Unsere Kinder trainieren seit 2 Jahren und stecken also wirklich noch in den absoluten Anfängen ihrer
„ Tenniskarriere „. Es waren für alle die ersten Punktspiele. Umso überraschender ihr Auftreten auf dem Court. Insbesondere in den Einzeln wurde gut mitgehalten, es gab hervorragende Ballwechsel, keine Begegnung wurde zu Null abgegeben. Highlight der Einzelbegegnungen war das Spiel von Robin Brähne gegen Apolda. Robin konnte dieses souverän gewinnen, Glückwunsch nochmals an dieser Stelle.

Das Team der 40er Herren hatte am Samstag die Langewiesener Sportfreunde zu Gast. Beide Mannschaften kennen sich seit 3 Jahren, die Begegnungen waren bisher immer sehr eng. So auch diesmal. 2 Einzel gewonnen, 2 verloren, so mussten die Doppel entscheiden. Besonders im ersten Doppel mit Jens Päckert und Swen Tietze ging es sehr eng zu. Ein Satz verloren einer gewonnen. Es entschied der Matchtiebreak knapp und der Sieg ging an Langewiesen. Leider musste sich auch das
2. Doppel mit Frank Doelle und Karsten Pohl knapp geschlagen geben, so dass der Gesamtsieg diesmal an Langewiesen ging.

Höhepunkt an diesem Wochenende war die Begegnung unserer Damen gegen Neustadt /Orla. Letztes Jahr ging die Partie gegen Neustadt noch deutlich verloren. Auch hier waren die Einzel hart umkämpft. Zwei gingen verloren und zwei konnten Carmen Pohl und Susi Päckert für sich entscheiden.
In den Doppeln gingen Christyn Wunder mit Susi Päckert und Carmen Pohl mit Silke Schreiber an den Start. Christyn und Susi gewannen souverän und schnell. Somit war bereits ein Unentschieden erreicht. Aber es sollte noch besser kommen. Carmen und Silke verloren den ersten Satz, kämpften sich im zweiten Satz zurück und gewannen diesen. Auch hier musste nun der Matchtiebreak entscheiden. Dieser ging diesmal mit 12 : 10 an Stadtilm und damit der Gesamtsieg mit 6:2 .
Einfach super unsere Damen.
Die Begegnungen an diesem Wochenende machen Lust auf mehr. Die anstehenden Begegnungen können unserer neu gestalteten Homepage entnommen werden.

Internet: www.tennis-stadtilm.de

Categories: Vereine