Dienstedt

Dienstedt

Nach der urkundlichen Ersterwähnung im Jahre 842 ist Dienstedt der älteste Ort der Gemeinde und zählt zu den ältesten Dörfern Thüringens. Eine erwähnenswerte Besonderheit ist die 500-jährige Teilung des Dorfes in 3 Herrschaftsbereiche bis zum Jahre 1815. Ein Teil gehörte dem Grafen von Hatzfeld, ein weiterer zu Sachsen-Weimar und der dritte Teil zu Schwarzburg- Rudolstadt. Dargestellt ist diese Dreiteilung im Wappen, das 3 angelnde Schultheißen auf einer Bogenbrücke zeigt.