Big Picture Stadtilm auf dem größten Marktplatz Thüringens

Big Picture Stadtilm auf dem größten Marktplatz Thüringens

Zum Dreh der Abschlusssequenz des Stadtilm-Filmes zur 750-Jahrfeier 2018, standen am vergangenen Sonntag (21.05.2017), pünklich um 15:00 Uhr, alle Teilnehmer in Reih und Glied in den vorgegebenen Markierungen. Foto: Werbestudio Schmidt

Thüringer Allgemeine vom 23.05.2017: Stadtilm. Im Vorfeld hatten die Macher des “Big Picturs”, des großen Bildes, auf dem Stadtilmer Marktplatz noch reichlich Pech. Der Platzregen am Donnerstag spülte die geleimte Wandfarbe, mit der die große “750” für die 750 Stadtilmer auf das Pflaster gemalt worden war, einfach und gründlich weg. Die Zahl musste also Freitagmorgen wieder dorthin gemalt werden – nur gut, das die Messpunkte des Vermessers den Regenguss heil überstanden hatten.



Dafür lief dann am Sonntag alles wie am Schnürchen. Und zwar so gut, als ob die Stadtilmer jeden Sonntag solch eine Aktion starten würden. Gebraucht wurden 750 Einwohner der Stadt – kleine und große, junge und ältere – um die Zahl quasi mit Leben zu erfüllen – diese Sequenz ist dann Bestandteil des Jubiläumsfilms für die 750 Jahr-Feier im nächsten Jahr.

Alle standen wirklich in Reih und Glied

Bei der feierlichen Eröffnung des Marktplatzes hatte Bürgermeister Lars Petermann (pl) noch alle dazu aufgefordert, Freunde, Bekannte und Nachbarn anzurufen. Das war aber eigentlich gar noch nötig, denn als es Punkt 14.50 Uhr ans Aufstellen ging, waren mehr als die 750 benötigten Stadtilmer gekommen. Und dann klappte alles wie am Schnürchen, wie sich Frank Schmidt vom gleichnamigen Stadtilmer Werbestudio freute. Sein Team war für die Aktion verantwortlich und dreht auch den gesamten Jubiläumsfilm. Das “Big Picture” ist dort dann als etwa vier Sekunden lange Sequenz zu sehen. Ganz genau um 15 Uhr standen alle in Reih und Glied und sauber ausgerichtet, die Drehleiter der Stadtilmer Feuerwehr war ausgefahren und aus 30 Metern Höhe wurde das Foto geschossen.

“Ein ganz großes Dankeschön an alle, die heute dabei waren und an die, die bei der Vorbereitung geholfen haben. Es war ein großartiges Ereignis. Eine super Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem Bauhof und der Feuerwehr und eine großartige Disziplin bei der Aufstellung”, freute sich Schmidt. Bis zum “richtigen” Bild ist es allerdings laut Schmidt noch etwas Arbeit, da es aus den Elementen verschiedener Einzelbilder zusammengesetzt werden muss. “Wer möchte, kann aber schon jetzt mal nachzählen. In den sozialen Medien sind schon Aufnahmen zu sehen. Und vielleicht sind ja auch ganz genau 750 Personen auf dem Bild.”

Allerdings gehen die Organisatoren von mehr als nur diesen 750 Stadtilmern aus, am Sonntag schätze man die Zahl auf irgendwo zwischen 850 und 900.

Die nackten Zahlen: Die Stadtilmer “750” ist 32 Meter breit und 15 Meter hoch, fotografiert wurde aus 30 Metern Höhe. Das Foto wird nach seiner Fertigstellung im Rathaus einen gebührenden Platz finden und außerdem für jeden zum Herunterladen im Internet bereit stehen.

Vor dem “Big Picture” nahmen die Stadtilmer und auch nicht wenige, zufällig Vorbeikommende den sanierten Marktplatz nun auch ganz offiziell in Besitz. Petermann hatte noch Stunden zuvor im Archiv gewühlt und herausgefunden, dass vor genau 50 Jahren der Platz asphaltiert wurde, “heute ist er – auch wenn es einige Probleme gab – unser Wohnzimmer und nicht wieder zu erkennen.”

Quelle Thüringer Allgemeine vom 23.05.2017 / Text: Robert Schmidt
Link zum Originalbeitrag in der Thüringer Allgemeine

 

Categories: Aktuelles