Gefundener Pikinese auf dem Weg der Besserung – Zeugenaufruf

Gefundener Pikinese auf dem Weg der Besserung – Zeugenaufruf

Erfreulicherweise gibt es zu diesem Fall von grober Tierquälerei auch positive Nachrichten. Das Tier hat überlebt und es geht ihm von Tag zu Tag besser. Der Spendenaufruf hat eine unerwartet hohe Resonanz gefunden und bereits fünf Tierfreunde sind bereit das Tier aufzunehmen, wenn es wieder genesen ist. Erstaunlicherweise kamen Angebote sogar aus Lemgo!
Es wurde von Amtswegen eine Anzeige wegen grober Tierquälerei gestellt, in welcher die Polizei bereits ermittelt. Wir bedanken uns bei den Zeugen, welche uns die Hinweise auf diese Täter gaben. Ich möchte mich an dieser Stelle dafür bedanken, muss aber noch einmal aufrufen und Sie bitten diese Zeugenaussagen auch persönlich zu bekräftigen. Bitte stellen Sie sich nicht anonym, sondern persönlich zur Verfügung. Insbesondere bitte ich um Aussagen, wer hat das Tier nach dem Januar 2017 noch gesehen oder wahrgenommen. Nur so können wir die Täter zweifelsfrei überführen und die abscheuliche Tat durch die Staatsanwaltschaft verfolgen lassen.

Ordnungsamt 03629-668823, bauamt@stadtilm.de